2018 – 46. Römerberggespräche – Die neue Lust an der Zerstörung

  46. Römerberggespräche   Die neue Lust an der Zerstörung   oder wie die Demokratie ihre Fassung bewahrt   Das öffentliche Klima wird derzeit rauer. In Gesellschaft und Politik macht sich eine neue Lust an der Zerstörung breit. International und national, digital und analog, rechts und links gilt: Lieber vor einem Scherbenhaufen stehen als sich […]

2018 – 46. Römerberggespräche

  INTERVENTION   1968-2018: What is left? Errungenschaften und Bürde eines politischen Aufbruchs   EINE INTERVENTION DER RÖMERBERGGESPRÄCHE Die internationale Protestbewegung von 1968 hatte in Frankfurt einen lokalen westdeutschen Schwerpunkt. 50 Jahre später scheint die Revolte entweder Anlass idealisierender Nostalgie oder wütender Diffamierung. Zeit, zu fragen, was „68“ uns heute noch zu sagen hat. Was […]

2017 – 45. Römerberggespräche – Was soll das Theater? – Die Zukunft der Städtischen Bühnen

  45. Römerberggespräche   Was soll das Theater?   Die Zukunft der Städtischen Bühnen   Mitten in der Innenstadt, gegenüber verspiegelten Bankenfassaden, stehen Frankfurts Städtische Bühnen. Mehr als 50 Jahre waren sie Schauplatz zahlloser Inszenierungen und erlebten denkwürdige Auseinandersetzungen. Nun ist das Bauwerk, die „Theaterdoppelanlage“ am Ende, der Betrieb nur noch befristet geduldet: den Städtischen […]

2017 – 45. Römerberggespräche – Was soll das Theater? Die Zukunft der Städtischen Bühnen

  45. Römerberggespräche   Was soll das Theater?   Die Zukunft der Städtischen Bühnen   Mitten in der Innenstadt, gegenüber verspiegelten Bankenfassaden, stehen Frankfurts Städtische Bühnen. Mehr als 50 Jahre waren sie Schauplatz zahlloser Inszenierungen und erlebten denkwürdige Auseinandersetzungen. Nun ist das Bauwerk, die „Theaterdoppelanlage“ am Ende, der Betrieb nur noch geduldet: den Städtischen Bühnen […]

2016 – 44. Römerberggespräche – Sehnsucht nach Grenzen – Identitätssuche in Zeiten des Populismus

  44. Römerberggespräche   Sehnsucht nach Grenzen   Identitätssuche in Zeiten des Populismus In Europa wächst derzeit das Bestreben, das Eigene zu definieren und das heißt: sich abzugrenzen. Grenzzäune sind wieder an den Staatsgrenzen errichtet worden. Gesellschaftliche Gruppen stecken ihre Terrains und Claims auf der Suche nach sozialen, kulturellen und religiösen Eigenheiten immer entschiedener, nicht […]

2015 – 43. Römerberggespräche – Heilige Familie – Homoehe, Partnerliebe, Kinderkult

  43. Römerberggespräche   Heilige Familie Homoehe, Partnerliebe, Kinderkult Lange Zeit wurden Ehe und Familie als Grundpfeiler der bürgerlichen Gesellschaft angesehen. Die Rollen und ihre Besetzung schienen fixiert, echte Alternativen kaum verfügbar. Der Fortschritt der Reproduktionsmedizin und der sozialethische Wandel haben die traditionalen Bilder in Frage gestellt – und sie erzeugen neue Konflikte. Die gesellschaftlichen […]

2015 – 43. Römerberggespräche

43. Römerberggespräche Heilige Familie Homoehe, Partnerliebe, Kinderkult Lange Zeit wurden Ehe und Familie als Grundpfeiler der bürgerlichen Gesellschaft angesehen. Die Rollen und ihre Besetzung schienen fixiert, echte Alternativen kaum verfügbar. Der Fortschritt der Reproduktionsmedizin und der sozialethische Wandel haben die traditionalen Bilder in Frage gestellt – und sie erzeugen neue Konflikte. Die gesellschaftlichen Rollen und […]

2012 – 40. Überfordert Euch! – Innenansichten einer getriebenen Gesellschaft

40. Überfordert Euch! – Innenansichten einer getriebenen Gesellschaft TILMAN ALLERT / WOLFGANG DONSBACH / ULRICH FICHTNER / ALEXANDER GÖRLACH / VALENTIN GROEBNER/a> / JOACHIM LEGATIS / MORITZ MÜLLER-WIRTH CAROLIN NEUMANN HELGE ROSSEN-STADTFELD ← zurück REFERENTEN TILMAN ALLERT Jahrgang 1947, lehrt seit 2000 Soziologie und Sozialpsychologie an der Goethe Universität Frankfurt. Er ist Gastprofessor an der […]